Wieder einmal: Demo "Gemeinsam gegen hohe Mieten und Verdrängung!" Samstag, 11.09.21 // 13 Uhr // Alexanderplatz

Samstag, 11.09.21 um 13 Uhr — Alexanderplatz

Der Mietenwahnsinn geht weiter. Viele von uns müssen den größten Teil ihres Einkommens in die Miete stecken. Menschen mit geringem Einkommen werden aus der Innenstadt verdrängt. Täglich werden Menschen zwangsgeräumt. Die Wohnungs- und Obdachlosigkeit nimmt zu.

Solidarität mit unseren befreundeten Syndikalist:innen der Jagow 15

Wir mussten heute erfahren, dass das Hausprojekt Jagow 15, welches auch Teil des Mietshäusersyndikats ist, wieder in Brand gesetzt wurde. Letzte Woche in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (8./9. April) brannte es im Hausflur schon einmal. Wir sind wütend und zutiefst getroffen. Denn getroffen hat es einzelne, gemeint sind wir alle!

Um unseren Freund:innen Raum zu geben, teilen wir auf unserer Seite ihre Pressemitteilung, welche nach dem ersten Anschlag geschrieben wurde.

Informiert euch über Neuigkeiten und geplante Aktionen hier: https://twitter.com/SJagow15

Hände weg von der Kiezkneipe Meuterei!

Wir solidarisieren uns mit unseren Freund:innen für der Kiezkneipe Meuterei in Kreuzberg. Die seit 10 Jahren existierende Kneipe soll 25 Viele alternative Projekte sind räumungsbedroht. Ohne Orte wie die Meuterei ist diese Stadt weniger lebenswert. Wir wollen keine Stadt in der Wohn- und Gewerberaum Spekulationsmasse für Investor:innen ist. Egal in welchem Kiez, wir nehmen die Angriffe auf uns nicht einfach hin! Die Verantwortlichen können sich auch nicht immer wieder verstecken, um weiter Profite aus Wohn- und Lebensräumen zu schlagen!

 

 

 

 

DEMOS DIE NÄCHSTEN TAGE!

///Dienstag 23.03///

Demo: Wir sind unregierbar - Meuterei und Rigaer 94 verteidigen! 18.00 Start vor der Meuterei https://kontrapolis.info/2699

///TAG X 25.03 Räumungstermin///

EA-Nummer: 030/692222 twitter: @keinebeute telegram: @Meutenews webside: meuterei.tk Infotelefon:

Ab spätestens 6h morgens dezentrale Aktionen in der ganzen Stadt.

6.00h Demonstration Herfuhrtplatz ( Über dem Hermannplatz zum Kottbusser Tor)

6.00h Kundegbung, Yorkstraße./Rathaus Kreuzberg

Tag-X Abenddemo

Räumung von unseren Nachbar:innen der Zeltstadt an der Rummelsburger Bucht

In der Nacht vom  5. zum 6. Februar 2021 wurde die Zeltstadt an der Rummelsburger Bucht durch die Berliner Polizei, Sozialarbeiter:innen und diversen anderen Angestellten im Bereich der "Humanitären Hilfe" geräumt. Laut Aussage der Bewohner:innen hatten Sie nur 30 Minuten Zeit ihre persönlichen Sachen einzupacken und sind dann in BVG Busse eingestiegen, um ein Angebot für eine ander Unterkunft anzunehmen. Nicht alle haben dieses angenommen.

Solidarität mit dem Hausprojekt Liebig34

Wir solidarisieren uns mit dem selbstorganisierten anarcha-queer-feministischen Hausprojek Liebig34!

Die Liebig ist und war ein Ort für Vernetzung und Zusammenkommen und vor allem der Solidarität. Es ist ein Symbol einer Stadt, wie sie sein könnte, wenn wir diese mitgestalten dürften. Und solche Räume gibt es immer weniger, da sie irgendwelchen Luxusbauten und Kapitalanlagen weichen müssen. Das haben wir satt! Es geht nicht nur ein Wohn- und Lebensraum verloren, sondern auch ein Berlin, welches nicht nur für Reiche und Unternehmen dient. Wir haben nicht mehr viel Zeit, doch wir können sie nutzen, um mit aller Kraft zu zeigen, welches Berlin wir leben wollen!

Organisiert euch, kommt vorbei – zeigt denen, die für diese Ungerechtigkeit verantwortlich sind, wie kacke wir das finden! Zeigt mit uns, dass diese Stadt nicht nur Wohnungseigentümer*innen und Investor*innen gehört, sondern den Menschen, die ihn jeden Tag leben. Seit kreativ.

Am 9. Oktober darf die Liebig nicht geräumt werden. Für eine Stadt von unten! Liebig 34 bleibt! Stay tuned!

Für mehr Informationen: http://liebig34.blogsport.de/

Seiten